66042

Thuraya SG-2520: Kleinstes Dualmode-Satellitenhandy der Welt

Mit dem SG-2520 hat der arabische Hersteller Thuraya das weltweit kleinste Dualmode-Satellitenhandy vorgestellt. Das Gerät funkt im Mobilfunknetz via Triband-GSM, wo kein Netz zur Verfügung steht, wird via Satellit kommuniziert. Allerdings hat auch das SG-2520 Grenzen beim Einsatz.

Mobiltelefone mit Quadband-Funktion können nahezu weltweit eingesetzt werden - allerdings nur bei ausreichender Netzabdeckung. Wer seinen Urlaub stattdessen im australischen Outback oder dem afrikanischen Kongobecken verbringt, wird mit herkömmlichen Handys keinen Empfang haben, die nächste Basisstation ist mit Sicherheit meilenweit entfernt. Abhilfe schafft hier in aller Regel ein Satellitentelefon, doch sind diese meist zu groß und schwer, um sie bequem bei sich zu tragen.

Mit dem SG-2520 hat der Telekom-Anbieter Thuraya das weltweit kleinste Dualmode-Handy mit Satellitenfunktion vorgestellt. Das Gerät misst 138.5x52x18.8 mm und ist damit nur wenig größer als ein herkömmliches Mobiltelefon, das Gewicht beträgt 170 g.

Roaming-Profis kommen damit voll auf ihre Kosten. Wo ein Mobilfunknetz (Triband-GSM) zur Verfügung steht, verbindet sich das Gerät auf die altmodische Art, alternativ funkt das SG-2520 via Satellit. Eine Besonderheit von Thuraya: der Ausleuchtungsbereich der geosynchronen Satelliten ist in mehrere Spots-Beams unterteilt, eine Zuordnung des Areals erfolgt über die GPS-Position des Handys. Das verbessert die Verbindungsqualität erheblich und macht eine Richtantenne, wie sie im Immarsat-Netz nötig ist, überflüssig. Zugleich dient der GPS-Chip auch zur Navigation, über vorinstalliertes Kartenmaterial macht Thuraya keine Angaben.

Auch die weiteren technischen Daten können sich sehen lassen: Der Barren verfügt über einen internen Speicher von 128 MB und kann über SD-Karten erweitert werden. Davon profitiert vor allem die 1,3 Megapixel-Kamera, mit der Aufnahmen festgehalten und via Bluetooth, USB oder IrDA versendet werden können.

Mit einer Bildschirm-Diagonale von 1,9 Zoll ist das Display zur GPS-Navigation ausreichend, auf 176x220 Pixeln werden bis zu 262.144 Farben dargestellt. Als Betriebssystem kommt WinCE 4.2 zum Einsatz, der Browser versteht sich auf HTML und WAP2.0. Ein Schwachpunkt von Satellitenhandys ist der hohe Leistungverbrauch, das SG-2520 macht hier keine Ausnahme. Während die maximale Gesprächszeit im Satelliten-Modus mit 2,4 Stunden und die Standby-Zeit mit 40 Stunden angegeben werden, hält das Gerät im GSM-Mode etwa 75 Stunden im Standby und 4 Stunden bei Telefonaten durch. Da Thuraya derzeit lediglich zwei Satelliten in der Umlaufbahn hat, können die Endgeräte nur in bestimmten Regionen der Welt eingesetzt werden, etwa in Europa, Nord- und Zentralafrika, Naher Osten, Zentralasien und Indien.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
66042