840998

iMacs mit neuer Peripherie-Schnittstelle

12.05.2011 | 19:17 Uhr |

Apple bringt die nächste Generation des iMac mit Thunderbolt-Schnittstelle und Vierkern-Prozessor auf den Markt. Der Bildschirm-PC ist in zwei Größen erhältlich.

Die 21,5-Zoll-Variante des neuen iMac ist wahlweise mit dem Intel-Prozessor Core i5 2,5 GHz, der AMD-Grafikkarte Radeon HD 6750M und einer 500-GB-Platte ausgestattet. Alternativ gibt’s den PC auch mit Intels Core i5 2,7 GHz, der AMD-Grafikkarte Radeon HD 6770M und einer 1-TB-Festplatte. Diese Ausstattung steckt auch in der 27-Zoll-Ausführung des iMac .

Die zweite Variante des 27-Zöllers besteht aus der Intel-CPU Core i5 mit 3,1 GHz, der AMD-Grafikkarte Radeon HD 6970M und einer 1-TB-Festplatte. Das 27-Zoll-Modell hat zwei, der 21,5-Zoll-iMac einen Thunderbolt-Anschluss.

Die Top 10 der Bildschirm-PCs

Herstellerangaben: integrierte HD-Webcam / optional aufrüstbar auf Intels Core i7 bis 3,4 GHz und eine 2-TB-Festplatte oder eine SSD mit bis zu 256 MB / Preis: ab 1149 Euro www.apple.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
840998