189283

Thunderbird erhält integrierten Kalender

26.09.2005 | 12:40 Uhr |

Derzeit wird unter dem Codenamen "Lightning" eine Erweiterung für Thunderbird entwickelt. Damit wird dem Open-Source Mail-Client ein Kalender spendiert.

Unter dem Projekt-Namen "Lightning" wird derzeit eine Kalender-Funktion für den Open-Source Mail-Client Thunderbird entwickelt. Die beteiligten Entwickler haben nun die Roadmap offengelegt. Demnach soll die Version 0.1 von "Lightning" nach dem derzeitigen Stand der Entwicklung im November erscheinen.

Im Gegensatz zu Mozilla Sunbird soll die Oberfläche des Kalenders von "Lightning" direkt in Thunderbird integriert werden. Sowohl Sunbird als auch Lightning basieren auf Mozilla Calendar.

"Lightning" ist laut Angaben der Entwickler nur der Codename des Projekts, der in Kurzform das Ausdrücken soll: "A Thunderbird extension for tightly-integrated calendar functionality". Die Mozilla Foundation hat derzeit noch nicht entschieden, ob "Lightning" in die Liste der unterstützten Projekte aufgenommen wird.

Ziel des Projektes soll es laut der FAQ sein, Thunderbird vor allem im Einsatz in Unternehmen wettbewerbsfähig mit Microsoft Outlook zu machen. Eventuell könne dies, so die Entwickler weiter, für einen zusätzlichen Anreiz sorgen, dass Anwender von Outlook zu Thunderbird wechseln.

Eine erste Testversion von "Lightning" steht bereits in Form von " Nightly Builds " zum Testen bereit. Wichtig: Der "Nightly Build" von Lightning soll lediglich einen Ausblick darauf liefern, wie die Integration des Kalenders in Thunderbird aussehen könnte. Es handelt sich um eine sehr frühe Fassung, die noch nicht alle geplanten Funktionen enthält. Außerdem besitzt diese Version noch diverse Bugs und neigt dazu, die eingegebenen Daten auch mal zu "vergessen".

Weitere Informationen zum Lightning-Projekt finden Sie auf dieser Seite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
189283