576428

Microsoft trägt das iPhone zu Grabe

13.09.2010 | 16:30 Uhr |

Kurz vor der Vorstellung des neuen mobilen Betriebssystems Windows Phone 7 macht Microsoft sich nochmal Mut. Wie auf Youtube veröffentlichte Videos zeigen, hat das zuständige Entwicklerteam des Software-Konzerns die Konkurrenz in einer morbide anmutenden Beerdigungsprozession symbolisch zu Grabe getragen.

Auf dem Campus des Unternehmens führten sie ein riesiges iPhone und ein ebenso großes Blackberry-Modell aus Pappe zu Klängen von Michael Jacksons Thriller ihrer letzten Ruhe zu. Kurios: Android wurde bei der Parade nicht erwähnt. Microsoft scheint selbst nicht zu glauben, dass Windows Phone 7 die Kraft hat, Google Android zu Grabe tragen zu können...

Über die Ästhetik des Videos kann man streiten - auf jeden Fall zeigt es, wie groß die Ambitionen von Microsoft sind. Mit Windows Phone 7 versucht der Konzern einen Neustart im Smartphone-Geschäft. Unter Experten gilt als ausgemacht, dass das neue Betriebssystem die letzte Chance für die Software Company ist, auf dem Handy-Markt mitzumischen. Dementsprechend groß sind die Erwartungen. Zumal schon im Voraus bekannt wurde, dass Microsoft einige der Anfangsfehler der Konkurrenz wiederholt. So wird unter anderem die Funktion zum Kopieren und Einfügen von Text erst später nachgeliefert.

Die Entwicklung von Windows Phone 7 wurde am 1. September als abgeschlossen erklärt und soll nach Informationen des Blogs neowin.net am 11. Oktober vorgestellt werden. Die Hersteller planen, bereits zum Weihnachtsgeschäft erste Modelle mit dem neuen Betriebssystem in den Handel zu bringen. Der Neustart auf dem Smartphone-Markt wird von einer gigantischen Werbekampagne mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1 Milliarde US-Dollar begleitet.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
576428