727401

Thompson Financials liefert Finanzinformationen on Demand

22.08.2007 | 11:28 Uhr |

In Rahmen eines Joint-Ventures mit Business Objects will Thompson Financials künftig Berichte und Analysen flexibler erstellen und über das Web ausliefern.

Thompson Financials beliefert weltweit Marktanalysten und Sicherheitsexperten mit Finanzinformationen wie zum Beispiel Unternehmenszahlen (Firmenstammdaten, IBES-Schätzungen und Wertpapierkurse). Um seine Dienstleistungen zu verbessern, ist das Unternehmen nun eine enge Kooperation mit dem Anbieter von Software für Business Intelligence (BI) Business Objects eingegangen. Ziel ist es, Kunden künftig über das Web Marktinformationen in einem Komplettpaket analysefertig anzubieten.

Dafür kombinieren die beiden Unternehmen die Daten von Thomson Financial mit Web-basierender Mietsoftware, die Business Objects unter dem Namen Information-on-Demand anbietet. Die mit ihr von Business Objects gebotene Infrastruktur und Werkzeuge für Reporting, Analyse und zum Aufbau von Dashboards eröffnen Thompson weit über das Bisherige hinausgehende Möglichkeiten zur Auswertung, Formatierung und kundenspezifischen Auslieferung der Finanzinformationen. Thompson hofft, künftig größere Benutzerkreise ansprechen zu können. Zudem sollen Kunden die Option erhalten, Finanzinformationen über Web-Services zu beziehen, um sich eigene Berichte und Dashboards aufbauen zu können. Für Business Objects ist das Abkommen ein wichtiger Achtungserfolg für seine noch junge Produktstrategie für Software-as-a-Service über das Web, die der Hersteller seit dem Kauf des Spezialisten Nsite Ende 2006 forciert hat. (as)

0 Kommentare zu diesem Artikel
727401