1759308

The Witcher 3 ohne Multiplayer und Kopierschutz

26.04.2013 | 20:10 Uhr |

Im kommenden Open-World-Rollenspiel "The Witcher 3" will der Entwickler unter anderem auf Multiplayer-Modi und Kopierschutzmaßnahmen verzichten.

In einem Interview mit Forbes hat Konrad Tomaszkiewicz, der Projektleiter für "The Witcher 3" beim polnischen Studio CD Projekt RED, über Spieldetails gesprochen. So soll es laut Tomaszkiewicz im dritten Serienteil definitiv keinen Multiplayer-Modus geben. Im Vorfeld hatte die Gerüchteküche diesbezüglich ordentlich gebrodelt. "Ein Multiplayer würde im letzten Teil der Saga um Geralt keinen sinnvollen Platz haben", betonte CD Projekt RED.

Klare Worte auch zum Thema Kopierschutz bei "Witcher 3": CD Projekt RED sei kein Fan von DRM und werde sie deshalb auch im dritten Teil der Hexer-Saga nicht unterstützen wollen. Worauf die Entwickler ebenfalls verzichten, sind Quicktime Events. In Teil Zwei des Rollenspiels waren die Reaktionstests noch vorhanden, wegen des negativen Feedbacks seitens der Fans wolle man nun aber keine QTEs mehr integrieren. "Sie passen auch einfach nicht gut in diese Art von Spielerfahrung und frustrieren die Spieler deshalb meist nur", weiß Tomaszkiewicz. "Es gibt eine kleine Zahl von Spielen, in denen solche Elemente wirklich gelungen sind, beispielsweise die Uncharted-Reihe. Da merkst du gar nicht, dass du gerade eine QTE-Passage gespielt hast."

"The Witcher 3" soll voraussichtlich im Jahr 2014 für den PC und die dann aktuellen Heimkonsolen erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1759308