2029054

The Pirate Bay ist offline gegangen

10.12.2014 | 09:53 Uhr |

Die Website von The Pirate Bay ist nicht mehr im Web erreichbar. Die Behörden haben offenbar nun den Stecker gezogen.

Die Website von The Pirate Bay ist nicht mehr im Web erreichbar. Über das schwedische Torrent-Portal wurden Torrents zu auch urheberrechtlich geschützten Inhalten verbreitet, wodurch The Pirate Bay immer wieder ins Visier der Behörden gelangte. Nun haben die schwedischen Behörden offenbar den Stecker gezogen.

TorrentFreak meldet , die schwedische Polizei habe eine Razzia in Stockholm in den Räumen durchgeführt, in denen die Server von The Pirate Bay standen. Diese Server seien dabei vom Netz getrennt worden. Im Twitter-Kanal von Pirate Bay herrscht seit Anfang Dezember Funkstille. Ebenfalls nicht erreichbar sind die mobile Seite von The Pirate Bay und weitere vom Portal betriebene Dienste.

Top-Kinofilme gratis und legal im Web gucken

Unklar ist derzeit, was an dem Bericht dran ist und ob The Pirate Bay nun tatsächlich dauerhaft offline bleibt. Zuletzt hieß es nämlich, The Pirate Bay plane den Umzug ihrer technischen Infrastruktur in die die Cloud und werde daher künftig von 21 virtuellen Servern ausgeliefert. Eventuell ist dieser Umzug gerade im Gange.

The Pirate Bay startete im Jahr 2003 unter dem Namen The Pirate Bureau als Bittorrent-Tracker und wurde dann später umbenannt. Das Portal entwickelte sich schnell zu einer der größten Filesharing-Website des Internets. Spätestens 2006 intensivierte die Filmindustrie ihren Kampf gegen The Pirate Bay. Die Gründer mussten teils Haftstrafen absitzen. Zuletzt war Gottfrid Svarholm., einer der Gründer, in Dänemark wegen Hackerangriffen verurteilt worden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2029054