2087625

The Witcher 3: Neues Monster bestraft gierige Spieler

08.06.2015 | 12:45 Uhr |

Für die PC-Version von The Witcher 3 ist der Patch 1.05 erschienen. Und der hat ein witziges Detail an Bord.

Die polnischen Entwickler von CD Projekt RED haben am Wochenende für die PC-Version von The Witcher 3: Wild Hunt den Patch 1.05 veröffentlicht. Mit dem Update werden laut den Patch-Notizen eine Reihe kleinerer Fehler behoben und die Performance verbessert.

Außerdem veröffentlichen die Entwickler regelmäßig kostenlose Erweiterungen zum Download für The Witcher 3 .

Der Patch 1.05 enthält aber auch ein witziges Detail, das in den Patch-Notizen von den Entwicklern nur mit dem einfachen Satz " Deploys the Bovine Defense Force Initiative" erwähnt wird.

Dabei handelt es sich um ein riesiges Monster, das Spieler bestraft, die mal wieder zu viele Kühe getötet haben. Hintergrund: Bisher konnte in The Witcher 3 eine Schwachstelle in der Spielmechanik ausgenutzt werden, um in kurzer Zeit viel Geld zu verdienen. Dazu musste der Spieler auf den Feldern einfach nur Kuhherden meucheln und dann die Kuhhäute einsammeln. Nach einer kurzen Meditation standen neue Kühe auf dem Feld und waren dem Spieler schutzlos ausgeliefert. Die so gesammelten Kuhhäute konnten später für viel Geld an Händler verkauft werden.

Mit dem Patch 1.05 wird diese Schwachstelle von den Entwicklern nun behoben. Meuchelt der Spieler zu viele Kühe innerhalb einer kurzen Zeit, dann erscheinen nach mehreren Meditationen nicht nur neue Kühe auf dem Feld, sondern es schaut auch ein großes, starkes Monster vorbei, das die Kühe beschützt und den Spieler angreift. Hier ein Video, in dem das Kuh-Schutz-Monster zu sehen ist.

Für The Witcher 3 auf der Playstation 4 ist ebenfalls ein neuer Patch verfügbar. Für die Xbox-One-Version soll ein neuer Patch in Kürze erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2087625