242922

The Phone House konsolidiert Online-Applikationen auf MySQL

18.06.2007 | 10:50 Uhr |

Der Mobilfunkhändler The Phone House hat die Infrastruktur seines Online-Shops von Oracle und Informix auf MySQL umgestellt.

Die Tochter der britische The Carphone Warehouse plc hat Onlineshop, Content-Management-System (CMS) und Self Service inklusive Online-Rechnung auf "MySQL Enterprise Server" konsolidiert. Vorher liefen die Anwendungen auf unabhängigen Systemen mit Oracle- und Informix Datenbanken. Daher wurde ein grundlegende Neuaufbau eines einheitlichen Systems beschlossen.

MySQL hatten die Techniker des Unternehmens in den vergangenen Jahren schon für verschiedene Eigenentwicklungen genutzt. "Wir halten den MySQL Enterprise Server für ein gutes und ausgereiftes Produkt und den Monitor- und Adivsory-Dienst MySQL Enterprise Network für ein sehr nützliches Hilfsmittel", bescheinigt Andreas Sassermann, Leiter Technology von The Phone House .

Sämtliche Web-Systeme des Mobilfunk-Filialisten laufen inzwischen über einen einheitlichen PHP -Softwarekern. Zur Sicherung und Lastverteilung wird die MySQL-Replikation mit einem Master-Datenbank-Server und zwei Replikationssystemen genutzt. Die Verteilung der Anfragen steuern dabei eigene Regeln in der Software. Die Datenbanken umfassen 547 Tabellen mit insgesamt 65 Gigabyte Datenvolumen. Im Schnitt bearbeite jeder Server rund 1000 Abfragen pro Sekunde, heißt es in einer Unternehmensmitteilung von MySQL.

Das System verfügt demnach über 4 GB Arbeitsspeicher und läuft unter dem Betriebssystem Suse Linux Enterprise Server (SLES) 9. Als Hardware dienen "HS20"-Blades von IBM mit je zwei Xeon -Prozessoren zum Einsatz, deren 78-GB-Platten Daten mit RAID-1 spiegeln. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
242922