The Bat Voyager: Der Fledermailer wird mobil

Montag, 30.01.2006 | 13:53 von Tobias Weidemann
Mit einer Version von The Bat für den USB-Stick wendet sich Ritlabs an Anwender, die viel unterwegs sind.

Der Mailclient The Bat genießt nicht nur unter Viel-Mailern einen hervorragenden Ruf. Ein großer Funktionsumfang, eine leistungsfähige Datenbank und die gute Anpassbarkeit machen das Mail-Programm zu einem Profi-Werkzeug. Doch für viele Anwender, die oft unterwegs sind oder an mehreren PCs arbeiten, wird ein Mailclient zunehmend zum Hindernis. Man hat nie die Mails dabei, die man gerade braucht und auch die Oberflächen vieler Freemailer sind nicht optimal.

Hier tritt ein neues Tool aus dem Hause Ritlabs an, die Lücke zu schließen. The Bat Voyager richtet sich an Anwender, die Ihre Mails immer dabei haben wollen und dennoch nicht auf die gewohnte Umgebung von The Bat verzichten möchten. Die Daten werden hierbei verschlüsselt auf einem USB-Laufwerk, etwa einer Festplatte oder einem großen USB-Stick abgelegt. Geht der USB-Stick verloren, können so keine Adressdaten oder vertrauliche Mails ausgelesen werden - ein entscheidender Vorteil gegenüber anderen Mobillösungen. Mit Hilfe einer Backup-Funktion lassen sich die Daten wiederherstellen. Der Anwender wird so zumindest wieder auf den Stand gebracht, zu dem er die letzte Datensicherung durchgeführt hat.

Montag, 30.01.2006 | 13:53 von Tobias Weidemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
49260