87648

Textbausteine einfach einfügen: Flashpaste 3.1

22.08.2005 | 13:19 Uhr |

Die Freeware Flashpaste 3.1 Lite fügt Textbausteine in jede beliebige Anwendung ein.

Flashpaste 3.1 Lite hilft Ihnen Zeit zu sparen. Die Freeware fügt häufig verwendete Textblöcke, Mailadressen oder Telefonnummern in eine Anwendung ein.

Solange man mit einer Textverarbeitung arbeitet, steht einem diese Funktion zwar meist ohnehin zur Verfügung – in Microsoft Word etwa als „Autotext“ unter dem Menüpunkt „Einfügen“, aber in vielen anderen Programmen fehlt ein solches Tool.

Wer also häuft mit denselben Texten arbeitet, sollte sich das Tool mal ansehen. Es setzt sich nach dem Start ins Systray und wird von dort per wählbarer Tastenkombination aufgerufen. Dann bietet es eine Liste mit selbst definierten Textblöcken an, die sich per Mausklick in die aktive Anwendung einfügen lassen.


Freeware oder Pro-Version

Flashpaste gibt’s in zwei Versionen: einer kostenlosen Lite-Ausgabe und der Pro-Version.
Diese kostet 19,95 Dollar. Lohnt sich der Kauf? Für die meisten Anwender wohl nicht, denn die zusätzlichen Funktionen in der Pro-Version halten sich in Grenzen: Textbausteine lassen sich in einer Baumstruktur ordnen und es erscheint keine Werbung für die Bezahlversion.
Einzig die dritte Zusatzfunktion könnte einige Anwender zum Kauf verlocken. Denn dann lassen sich in Flashpaste auch Makros nutzen. So können die Textbausteine auch Variabeln, wie das Datum und die Uhrzeit, enthalten und zudem Tastenkombinationen ausführen. Wer auf diese Funktionen verzichten kann, ist mit der Freeware bestens bedient.

Zum Download von Flashpaste 3.1 Lite

0 Kommentare zu diesem Artikel
87648