10.01.2001, 11:48

Markus Pilzweger

Teuerste Domain aller Zeiten

Falls Sie noch nicht wissen wie Sie ihr Weihnachtsgeld anlegen sollen, bietet sich momentan eine einmalige Gelegenheit. Die wohl lukrativste Domain im Internet - sex.com - steht zum Verkauf. Allerdings ist der Preis nicht gerade ein Schnäppchen.
Die wohl lukrativste Domain - sex.com - steht zum Verkauf. Allerdings beträgt der Mindestpreis 85 Millionen Dollar, rund 175 Millionen Mark. Bei einem erfolgreichen Verkauf wäre die Domain gut 12 Mal so teuer wie der bisherige Spitzenreiter business.com mit 7,5 Millionen Dollar.
Erst im November letzten Jahres verurteilte ein Gericht in Kalifornien Stephen Cohen, die Domain an ihren ursprünglichen Besitzer Gary Kremen zurückzugeben.
Cohen soll im Jahr 1995 durch ein gefälschtes Dokument die Domain-Vergabestelle Network Solutions dazu gebracht haben, ihm die Domain zu übertragen. Daraufhin betrieb Cohen über die Domain ein Porno-Portal, das ihm pro Jahr mehrere Millionen Dollar einbrachte.
Gary Kremen, der rechtmäßige Besitzer, hat sich nun entschlossen sein Schmuckstück zu verkaufen und Kasse zu machen. Wer Interesse hat und das nötige Kleingeld besitzt, der kann über den unten angeführten Link mitbieten. (PC-WELT, 10.01.2001, mp)
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

133018
Content Management by InterRed