69168

Firefox für Symbian kommt

Mozilla hat endlich begonnen, seinen Firefox-Browser auf Handys mit Nokias Betriebssystem Symbian zu portieren. Eine erste Testversion soll es noch in diesem Jahr geben. Durch Erweiterungen wie Adblock Plus kann Firefox wertvollen Platz auf dem Bildschirm und Ladezeit sparen.

Den Internet-Browser Firefox soll es noch in diesem Jahr für Handys mit Nokias Betriebssystem Symbian geben. Die Mozilla Corporation, welche die Entwicklung des Browsers koordiniert, hat die Portierung gemeinsam mit Experten von Symbian begonnen. Das berichtet der Entwicklungsdirektor für mobile Anwendungen bei Mozilla in seinem Blog . "Um eine entscheidende Rolle im Bereich Smartphones spielen zu können, müssen wir auf der Symbian-Plattform präsent sein", schreibt Christian Sejersen. Bisher habe Mozilla sich auf Windows Mobile und Linux konzentriert.

Die Mobilvariante ihre Browsers nennen sie Fennec. Seit Ende Oktober läuft sie einigermaßen stabil, aber langsam, als Alpha-Version auf Nokia Internet Tablets mit Maemo Linux. Eine Testversion von Fennec für Symbian will Mozilla noch in diesem Jahr bereitstellen. Bis Ende April wollen sie dann einen Browser veröffentlichen, der offiziell voll funktionsfähig ist. Sejersen zufolge wird Symbian die Portierung von Fennec auf Symbian OS mit Entwicklern unterstützen. Auch Drittanbieter für Symbian-Software hätten bereits Interesse an dem Projekt bekundet.

Eine Portierung von Firefox auf das iPhone, Blackberry oder Googles Android hat Sejersen ausgeschlossen, weil lizenzrechtliche Gründe oder Technikprobleme das verhindern. Schon im August hatte der Vorstandsvorsitzende der Mozilla Corporation, John Lilly, Apple beschuldigt . Sie würden die Portierung von Firefox auf das iPhone blockieren und technischen Gründe dabei nur als Ausrede verwenden. Firefox ist ein besonders praktischer Browser, weil er durch leicht zu programmierende Erweiterungen immer mehr Funktionen bekommt. Eine der populärsten Erweiterung ist Adblock Plus, sie wäre auch auf dem Handy sehr sinnvoll. Die Erweiterung spart Ladezeit und Platz auf dem Bildschirm, indem sie Werbebanner blockiert.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
69168