1628744

Valve startet Steam-Beta für Linux mit 60.000 Teilnehmern

08.11.2012 | 05:17 Uhr |

Valve drängt mit seinem Download-Store für Spiele auf das Linux-Betriebssystem. Mit Erfolg: An der Beta-Phase beteiligen sich bereits 60.000 Nutzer.

Bislang hatte Valve mit seinem Spiele-Vertriebsdienst Steam Linux-Nutzer ignoriert. Seit einer Woche steht nun jedoch ein Beta-Testlauf  für den Download-Store auch für das freie Betriebssystem bereit. Der Service zum kostenpflichtigen Onlinekauf von Spielen kommt bei den Linux-Fans offenbar gut an. Schon in der ersten Woche meldeten sich 60.000 Nutzer für Steam an.

Valve will in den kommenden Wochen weitere Registrierungen für die Steam-Beta unter Linux annehmen. Der Testlauf umfasst bislang 26 Spiele, darunter der Online-Shooter Team Fortress 2 oder beliebte Indie-Games wie World of Goo. Sogar der Big-Picture-Modus, der sich für den Einsatz am großen TV-Bildschirm eignet und per Controller bedient werden kann, steht unter Linux zur Verfügung.

Bislang wird Steam für Linux jedoch nur unter Ubuntu 12.04 unterstützt. Das Entwicklerteam verspricht jedoch, in naher Zukunft auch andere beliebte Distributionen von Linux zu berücksichtigen.

Ratgeber: Ubuntu für Windows-User erklärt - Linux Special

Valve will mit der Ausweitung seines Dienstes für Linux-Nutzer auf den neuen Microsoft-Software-Store in Windows 8 reagieren, den Firmenchef Newell als "Katastrophe für das PC-Gaming" bezeichnet.

PC-Spiele-Highlights im November 2012
0 Kommentare zu diesem Artikel
1628744