66570

Elektronische Klausuren an der Uni Bremen

02.01.2008 | 17:56 Uhr |

Ein Testcenter für elektronische Klausuren hat jetzt die Universität Bremen eröffnet. Ab Februar sollen dort an 120 PC-Arbeitsplätzen Studenten ihre Prüfungen ablegen.

Die Rechner sollen auf dem neuesten Stand der Technik sein und über eine geschlossene Netz- und Serverarchitektur verfügen. Hierdurch soll ein Einschleusen von Daten von außerhalb möglichst unterbunden werden.

Auf rund 600.000 Euro belaufen sich die Gesamtkosten für das Testcenter. Finanziert wurden der Umbau des etwa 300 Quadratmeter großen Saals sowie die Anschaffung der Hardware von Bund, Land und von der Universität Bremen.

Früher wurde in Bremen auf konventionellem Wege schriftlich und mündlich geprüft. Vor drei Jahren wurden die ersten Prüfungen am Computer abgenommen. Die neuen Räumlichkeiten des Testcenters vereinfachen die Situation, denn bislang mussten die Studenten auf verschiedene Räume verteilt werden, was die Prüfer vor logistische Probleme stellte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
66570