iRivers Multi-Codec HD-Player iHP-120 mit vielen Extras

Donnerstag, 13.11.2003 | 12:06 von Panagiotis Kolokythas
Klein und unschuldig wirkt der Multi-Codec-Festplatten-Player "iHP-120" von iRiver nach dem Auspacken auf dem Schreibtisch. Für das schick-schlichte Aussehen des Players sind die Designer von "InnoDesign" verantwortlich. Aber nicht nur optisch macht der Player eine gute Figur, sondern auch bei den vielen Funktionen und vor allem wenn er musikalischen Output liefert. PC-WELT hat den Player für Sie getestet.

Klein und unschuldig wirkt der Multi-Codec-Festplatten-Player "iHP-120" von iRiver nach dem Auspacken auf dem Schreibtisch. Für das schick-schlichte Aussehen des Players sind die Designer von "InnoDesign" verantwortlich. Aber nicht nur optisch macht der Player eine gute Figur, sondern auch bei den vielen Funktionen und vor allem wenn er musikalischen Output liefert.

Die Festplatte fasst insgesamt 20 Gigabyte an Dateien. Je nach gewählter Bitrate bietet der Player damit Platz für 300 (128 Kbit/s) bis 600 Stunden (64 Kbit/s) Musik nonstop.

Bei der Wiedergabe zeigt sich der Player flexibel, daher nennt ihn iRiver auch "Multi-Codec Jukebox". Der "iHP-120" kann MP3-, WMA-, ASF-, WAV- und sogar Ogg-Vorbis-Dateien (letztere bis zu 500 KBit/s) wiedergeben. Die Firmware des Geräts lässt sich per Internet auf den neuesten Stand bringen, so dass iRiver auch nachträglich neue Funktionen und bei Bedarf auch neue Wiedergabeformate hinzufügen kann.

Das ist aber noch nicht alles: iRivers iHP-120 besitzt zudem einen integrierten Radio-Tuner, kann als Diktiergerät genutzt werden und hat neben einem digitalen auch einen optischen Ein- und Ausgang.

Den kompletten PC-WELT Test des vielseitigen iRiver-Players finden Sie hier:

PC-WELT Test: iRivers iHP-120 - Multi-Codec Festplatten-Player mit vielen Extras

Donnerstag, 13.11.2003 | 12:06 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
34132