63010

Test erfolgreich - Breitband-Internet im ICE wird kostenpflichtig

Nach der erfolgreichen Testphase wird der Service des drahtlosen Internet-Zugangs zwischen Köln und Dortmund in den bisher sechs ausgestatteten ICE Zügen kostenpflichtig.

Im Dezember 2005 startete T-Mobile gemeinsam mit der Deutschen Bahn sein kostenloses Testangebot an Breitband-Internet in ICE Zügen auf der ausgewählten Pilotstrecke Köln-Dortmund. Offensichtlich haben sich die Erwartungen an die technische Leistungsfähigkeit und die Akzeptanz des Angebots mittlerweile bestätigt, so dass nun mit Abschluss der Testphase dazu übergegangen wurde, den Service des drahtlosen Internet-Zugangs zwischen Köln und Dortmund in den bisher sechs speziell ausgestatteten ICE Zügen ab sofort wie geplant kostenpflichtig anzubieten ? es gelten hierbei die üblichen HotSpot-Tarife.

Das Angebot richtet sich an die Besitzer von WLAN-fähigen Notebooks, Smartphones oder PDAs, die drahtlos im Internet surfen, auf ihre Firmennetzwerke zugreifen und E-Mails abrufen wollen. Die Züge, in denen die Bahn diesen Service anbietet, sind erkennbar durch das in den Innenräumen angebrachte "HotSpot"-Logo. In den kommenden Monaten, wenn alle Ergebnisse des Pilotprojekts ausgewertet wurden, soll über eine Ausdehnung des Online-Services auf weitere DB-Strecken und Züge entschieden werden. Über das Angebot im ICE hinaus sind inzwischen übrigens 20 ICE-Bahnhöfe mit HotSpot von T-Mobile ausgestattet.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
63010