6432

Zweikern-Duell AMD Athlon 64 X2 4400+ gegen Intel Pentium D 840

21.04.2005 | 22:59 Uhr |

Wie rechenstark ist AMDs Zweikern-Lösung Athlon 64 X2? Wir haben den Prozessor ausführlich getestet und gegen Intels Dualcore-Prozessoren Pentium D 840 sowie Pentium Extreme Edition 840 antreten lassen.

Im Juni sollen sie auf den Markt kommen: AMD schickt die Sockel-939-Prozessoren Athlon 64 X2 4200+, 4400+, 4600+ und 4800+ ins Zweikern-Rennen. Alle vier Modelle verfügen über ein modernes Ausstattungspaket inklusive 32-/64-Bit-Unterstützung, die Befehlssatzerweiterungen SSE2 und SSE3, Buffer-Overflow-Schutz und Energiesparmodus.

Verbraucherfreundlich hat AMD den Technologiewechsel geplant – alle aktuellen Sockel-939-Hauptplatinen unterstützen nach einem Bios-Update den Athlon 64 X2. Anders hingegen bei Intel: Sie benötigen eine Hauptplatine mit einem brandneuen Chipsatz aus der hauseigenen 945er- oder 955er-Serie respektive Nvidias Nforce 4 SLI Intel Edition.

Nicht so toll: Die Zweikern-CPUs sind gierige Stromfresser. Die maximale Verlustleistung des Athlon 64 X2 beträgt stattliche 110 Watt. Wir haben AMDs Athlon 64 X2 auf Intels Pentium D 840 und Pentium Extreme Edition 840 losgelassen. Wie der Schlagabtausch zwischen den Erzrivalen ausgegangen ist, lesen Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
6432