193830

Reaktionszeiten von Antiviren-Herstellern

Neue Varianten des Schädlings Bagle verunsichern viele Anwender. Wir haben getestet, wie schnell die Hersteller von Antiviren-Software reagieren.

Gleich drei neue Bagle-Varianten wurden am 29. Oktober entdeckt. Wir haben nachgemessen, zu welchem Zeitpunkt die einzelnen Hersteller von Antiviren-Software schützende Updates bereit stellten oder ob die neuen Wurmvarianten auch ohne Aktualisierung erkannt wurden. Da jeder Hersteller die Bagle-Varianten anders bezeichnet, haben wir für die Tests die Namen verwendet, die McAfee den Mutationen gegeben hat. Diese sind Win32/Bagle.BB, BC und BD.

Das Labor AV-Test.de überprüft für solche Tests die Update-Server der Hersteller einmal in der Minute und lädt alle neu herausgegebenen Patches herunter. Diese landen in einem Archiv, so dass man jederzeit nachvollziehen kann, zu welchem Zeitpunkt welcher Hersteller welche Aktualisierungen bereit gestellt hat. Momentan überwacht AV-Test.de 23 Anti-Viren-Programme, sowie 5 Web-Seiten mit noch nicht vollständig getesteten Beta-Definitions-Updates. Die Teilnahme ist für die Hersteller freiwillig.

Weiterhin hat der Sicherheitsanbieter Messagelabs der PC-WELT die Daten über die drei Bagle-Wurmausbrüche bereitgestellt. Messagelabs prüft den gesamten Mailverkehr im Auftrag einiger großer Unternehmen auf Viren und Spam. Etwa 60 bis 70 Millionen Mails untersucht der Anbieter pro Tag, so dass man aussagekräftige Statistiken über das erste Auftreten und die Verbreitung von Würmern treffen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
193830