55970

Fight Night Round 2

29.03.2005 | 16:31 Uhr |

Fans von Box-Spielen haben nicht gerade eine üppige Auswahl zur Hand. Mit der Fight-Night-Reihe aus dem Hause Electronic Arts gibt es aber eine Serie, die durchaus einen Blick wert ist. Jetzt ist mit "Round 2" der zweite Teil erschienen. PC-WELT hat die Xbox-Version für Sie getestet.

Mit "Fight Night" führte Electronic Arts im letzten Jahr mit der "Total Punch Control" eine neue Steuerungsfunktion ein, die es dem Spieler ermöglicht, unterschiedliche Schläge mit bestimmten Bewegungen des rechten Analog-Sticks durchzuführen. Ein Viertelkreis nach rechts oben hat beispielsweise einen rechten Haken zur Folge und eine Bewegung nach rechts unten gefolgt von einem Halbkreis (nach oben) löst einen Uppercut aus. Mit Schräg oben rechts bringen Sie einen Punch zu Rande. Analog verhält es sich bei Bewegungen nach links. Bei gleichzeitigem Drücken der linken Schultertaste wird auf den Körper des Gegners gezielt.

Diese Funktion hört sich zwar gewöhnungsbedürftig an, geht aber nach wenigen Minuten in Fleisch und Blut über und hat einige Vorteile: So muss man sich nicht mehr die Belegung verschiedener Buttons merken und das Spielgefühl wird durch die flüssigen Bewegungen intensiver. Wer möchte, kann aber auch auf eine normale Buttonsteuerung umstellen.

"Fight Night 2004" glänzte zwar seitens der Präsentation, schwächelte aber in einigen Punkten. Beim Nachfolger wurden nun konsequent Verbesserungen eingeführt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
55970