106942

Das große Wissen.de-Lexikon

27.10.2003 | 13:13 Uhr |

Wie schon im Vorjahr steigt auch in diesem Jahr das "Große Wissen.de Lexikon" als letztes der drei umfangreicheren deutschsprachigen Multimedia-Nachschlagwerke in den Ring. Wir haben uns den Konkurrenten zum Brockhaus multimedial 2004 Premium und Microsoft Encarta Professional 2004 gründlich angeschaut.

Wie schon im Vorjahr steigt auch in diesem Jahr das "Große Wissen.de Lexikon" als letztes der drei umfangreicheren deutschsprachigen Multimedia-Nachschlagwerke in den Ring. Wir haben uns den Konkurrenten zum Brockhaus multimedial 2004 Premium und Microsoft Encarta Professional 2004 gründlich angeschaut.

"Das große Wissen.de Lexikon" erscheint im Wissen Media Verlag. Laut Hersteller bietet der digitale Alleswisser 117.000 Stichwörter, 16.000 Medienelemente, ein Fremdwörterlexikon mit 55.000 Begriffen, ein viersprachiges Wörterbuch mit 220.000 Einträgen und 23.000 redaktionell ausgewählte Web-Adressen. Für multimedialen Pepp sorgen 16.000 Medienelemente (Diashows, Videos, Tondokumente oder Animationen). Außerdem steht dem Benutzer ein digitaler Atlas zur Verfügung.

Den ausführlichen Testbericht mit vielen Screenshots können Premium-Leser hier nachlesen. Soviel verraten wir Ihnen aber schon vorweg: "Das große Wissen.de Lexikon" ist ein umfassendes, intuitiv bedienbares Nachschlagewerke mit zahlreichen Multimedia-Elementen, die die Texte sinnvoll ergänzen. Das Trumpf-Ass dieser Software ist der Preis, mit dem es deutlich unter der Konkurrenz von Brockhaus und Microsoft liegt. Dafür muss der Benutzer allerdings spürbare Abstriche an der Ausstattung und an den Inhalten akzeptieren.

Anwender, die nicht auf den Geldbeutel achten müssen, sollten sich vor dem Kauf auf jeden Fall auch den Brockhaus multimedial 2004 Premium und Microsoft Encarta Professional 2004 als Alternativen anschauen. Das gilt ganz besonders dann, wenn Sie Wert auf einen umfangreichen 3D-Atlas legen.

Premium-Test: Das große Wissen.de-Lexikon 2004

0 Kommentare zu diesem Artikel
106942