2185180

Test: Antiviruslösungen für Privatanwender (Windows 7)

30.09.2016 | 09:11 Uhr |

Das Magdeburger AV-Test Institut hat 23 Antivirusprogramme für private PCs unter Windows 7 (64 Bit) getestet. Drei Lösungen haben die volle Punktzahl erreicht, durchgefallen ist keine.

Das AV-Test Institut in Magdeburg führt regelmäßig Zertifizierungstests für Antivirus-Software durch. Die Hersteller reichen ihre Produkte zu einer umfassenden Prüfung ein, die zwei Monate dauert. Der aktuelle Test hat unter Windows 7 (64 Bit) stattgefunden. Auch unter Windows 10 werden Antiviren-Tools getestet. . Zu den 22 Testkandidaten kommt außer Wertung Microsofts Gratislösung Security Essentials als untere Messlatte.

Geprüft wird in den drei Kategorien Schutzwirkung, Geschwindigkeit und Benutzbarkeit. Um einen PC zu schützen, können die Programme in diesem Test alle Register ziehen, die ihnen zur Verfügung stehen, einschließlich Cloud-Abfragen. Sie müssen im so genannten Real-World-Test über 160 aktuelle Schädlinge erkennen und abwehren sowie 15.000 Malware-Dateien erkennen, die nicht älter als vier Wochen sind.

Bei den Geschwindigkeitstests prüft AV-Test, wie stark ein Antivirusprogramm übliche Dateioperationen ausbremst. In der Kategorie Benutzbarkeit wirken sich Fehlalarme und falsche Warnungen beim Besuch legitimer Websites sowie bei Installation und Benutzung harmloser Software aus. In jeder Kategorie gibt es maximal sechs Punkte. Produkte, die in jeder Kategorie wenigsten einen Punkt und insgesamt mindestens zehn Punkte erreichen, erhalten ein Zertifikat.

Die Testergebnisse
Alle Testkandidaten haben die Mindestanforderungen für ein Zertifikat erfüllt. Fünf Schutzlösungen haben beim Schutz vor Malware volle sechs Punkte erreicht. Die Spitze bilden Bitdefender, Kaspersky Lab und Trend Micro, die im Test die vollen 18 Punkte erzielt haben. Außer diesen drei Programmen bieten auch Symantec/Norton und F-Secure maximalen Schutz, haben jedoch bei der Geschwindigkeit und/oder den Fehlalarmen Punkte liegen gelassen. Neben Norton hat auch Avira mit 17 Punkten ein sehr gutes Gesamtergebnis erreicht.

Bei 16,5 Punkten beginnt bereits das Mittelfeld, das von AVG, BullGuard, Qihoo 360 und Quick Heal angeführt wird. Quick Heal hat damit einen großen Sprung nach vorne gemacht, denn bislang war der indische Hersteller stets auf den hinteren Plätzen zu finden. Dahinter folgen Checkpoint (ZoneAlarm), F-Secure und Intel/McAfee mit 16 Punkten. Mit 12 Punkten ist Comodo einsames Schlusslicht, zwei Punkte hinter Panda und Microsoft. Das kostenlose Panda Cloud Antivirus setzt damit seinen Abwärtstrend fort, der vor allem der Bremswirkung des Produkts geschuldet ist.

Etwas weniger als Panda, jedoch immer noch deutlich bremsen die Lösungen von Avast, Emsisoft, G Data, MicroWorld und ThreatTrack (Vipre). Am stärksten macht sich die Verlangsamung des Rechners bei der Installation gängiger Software-Pakete bemerkbar, die etwa bei Panda auf einem schellen PC fast doppelt so lange dauert wie ohne aktiven Virenscanner. Bei Bitdefender macht der Geschwindigkeitsverlust hingegen nur zehn Prozent aus.

Bei den Fehlalarmen zeigt sich ebenfalls ein gemischtes Bild. Avira, Checkpoint, Kaspersky und McAfee haben alles Testläufe absolviert ohne falschen Alarm auszulösen, den einen Fehlalarm bei Norton sollte man, wie auch die zwei bei Trend Micro, nicht auf die Goldwaage legen. Das andere Extrem bildet AhnLab V3, das 30 Fehlalarme produziert hat. K7 TotalSecurity mit 19 und Comodo mit 18 Fehlalarmen sind nicht so viel besser, wie der große Abstand suggerieren mag. Auch die 12 falsch positiven Befunde bei Panda Cloud Antivirus sind ebenso klar zu viel wie die zehn Fehlalarme von F-Secure. Quick Heal hat sich auch in dieser Disziplin klar verbessert und seine falschen Befunde nahezu halbiert. Die kompletten Testergebnisse finden Sie auf der Website des AV-Test Instituts .

Die Testergebnisse
Vergrößern Die Testergebnisse
© AV-Test

Auf der zweiten Seite finden Sie zum Vergleich die Ergebnisse des vorherigen Tests unter Windows 7 aus dem März.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2185180