Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2168697

Tesla soll dank Summon auch weite Strecken allein fahren

11.01.2016 | 16:52 Uhr |

In nur zwei Jahren will Tesla seine Summon-Funktion fit für die autonome Durchquerung ganzer Länder machen.

Die in S oftware-Version 7.1 integrierte Summon-Funktion des Tesla Model S soll laut Firmenchef Elon Musk in naher Zukunft deutlich ausgebaut werden. Derzeit holt das Feature den Wagen aus der Garage. Laut Musk könnten Tesla-Besitzer ihr Auto in schon zwei Jahren durch die ganzen USA zu sich rufen. Der Tesla fährt dann autonom durch das ganze Land.

Möglich werde dies auch durch automatische Tanksysteme, die ohne menschliches Zutun an der Steckdose des Autos andocken. Prototypen dieser Systeme zeigte Tesla bereits im August 2015. Nun soll das autonome Fahren weiter ausgebaut werden.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Ob die vollmundigen Versprechen von Musk jedoch tatsächlich eingehalten werden können, bleibt fraglich. Auch in den USA gibt es noch Unstimmigkeiten mit Gesetzgebern und Versicherungsunternehmen. Das Summon-Feature in seiner jetzigen Form schiebt die Verantwortung schon komplett dem Autobesitzer zu, denn die Auspark-Hilfe könnte laut Hersteller auch mal ein Fahrrad vor dem Garagentor übersehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2168697