232707

NAS mit 8 TB Speicher und 60 MB/s Datendurchsatz

02.10.2009 | 11:19 Uhr |

Buffalo Technology hat mit der TeraStation III Rackmount eine NAS-Lösung mit bis zu 8 Terabyte Speicher vorgestellt. Die TeraStation III Rackmount versteht Buffalo Technology als schnell verfügbare Speicher-Ergänzung oder Back-Up-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie SoHo-Umgebungen.

Die TeraStation III Rackmount von Buffalo Technology ist ein kompaktes 1HE-Rackmount mit bis zu 60 MB/s Datendurchsatz (dankPort Trunking), je nach Ausstattung bis zu 8 Terabyte Speicher, mit zwei Gigabit Ethernet-Schnittstellen und zwei USB-2.0-Schnittstellen. Die TeraStation III Rackmount bietet bekannte Linux-Features wie NFS (Network File System) für die Einbindung von UNIX- und Linux Clients sowie SMB (Server Message Block) für erweiterte Server-Dienste im Windows-Netzwerk und Active Directory-Unterstützung.

Dank des integrierten DLNA-Servers der TeraStation III Rackmount greifen mobile Mitarbeiter oder Kunden von ihrem Notebook, Smartphone oder iPhone auf Präsentationen oder Videos zu. FTP- oder Web-Access bieten bei der TeraStation III Rackmount darüber hinaus weitere Möglichkeiten, um Informationen und Daten für externe Zugriffe bereit zu stellen.

Für die Datensicherheit sorgen bei der TeraStation III Rackmount diverse RAID-Modi. Insgesamt lassen sich bis zu vier Festplatten mit bis zu 8 Terabyte Gesamtkapazität in den RAID-Modi 0, 1, 5 oder 10 und ergänzenden Authentifizierungs- und Verschlüsselungs-Features zusammenschließen. Das 19-Zoll-NAS TeraStation III Rackmount wird vollbestückt mit den Kapazitäten zwei, vier, sechs und acht Terabyte sowie vorkonfiguriertem RAID 5 und Führungsschienen ausgeliefert. Fällt eine Festplatte aus, lässt sich der defekte Datenspeicher dank Hot-Swap-Funktionalität im laufenden Betrieb wechseln. Die „Backup-Replication-Funktion“ ermöglicht darüber hinaus die Einbindung eines weiteren NAS via LAN zur Datensicherung und Synchronisierung der Daten in Echtzeit.

Die IP-Adresse wird bei der TeraStation III Rackmount über DHCP automatisch vergeben, kann aber auch fest vergeben werden, und ergänzende Parameter wie etwa die RAID-Konfiguration, feste Speicherquota für einzelne Nutzer oder FTP- und Web-Access lassen sich über das Web-Interface konfigurieren. Die LCD-Statusanzeige an der Front der NAS gibt einen Überblick über den Systemstatus der TeraStation III Rackmount.

Als Sicherheits-Features sind bei der TeraStation III Rackmount die optional einstellbare automatische AES-128bit-Festplattenverschlüsselung und die Active-Directory-Unterstützung, mit der Zugriffsbeschränkungen auf dem NAS schnell eingerichtet werden können, vorhanden. Über die integrierte Zeitsteuerung lassen sich Standby- und Aktivitätszeiten festlegen. Wird die NAS auf „Auto“ gesetzt, sucht die Speicherlösung durchgehend nach im Netzwerk befindlichen Rechnern mit installiertem NAS Navigator und schaltet sich automatisch mit diesen an und aus. Unternehmen haben so die Möglichkeit, ohne großen Aufwand Strom- und Ressourcensparend zu arbeiten.

Die TeraStation III Rackmount ist ab Oktober bestückt mit 2, 4, 6 oder 8 Terabyte und drei Jahren Garantie ab etwa 1030 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
232707