575728

Zwei neue Gigaset-Telefone für kleine Büros und Home Office

30.08.2010 | 17:36 Uhr |

Gigaset Communications hat zwei neue Telefone für den Unternehmenseinsatz vorgestellt: Das Gigaset DX800A eignet sich für Büros mit bis zu vier Mitarbeitern und Telefonaten per VoIP und Festnetz auf einer ISDN- oder Analog-Leitung. Das Analog-Modell Gigaset DL500A ist dagegen für den Gebrauch im Home-Office gedacht.

An das Gigaset DX800A lassen sich bis zu sechs DECT-Mobilteile anschließen, vier Gespräche gleichzeitig führen und drei Anrufbeantworter für unterschiedliche Nummern konfigurieren. Handys und Headsets binden sich per Bluetooth in das System ein, die Link2mobile-Funktion ermöglicht das Telefonieren über das Mobilnetz. Ausgestattet mit zwei Ethernet-Schnittstellen (Switch), ist das Telefon problemlos an PC und Netzwerk anschließbar. Bis zu tausend Kontakte finden als vCards im Telefonbuch Platz, das mit dem PC oder Mac abgeglichen werden kann.

Die Bedienung erfolgt mittels einer 5-Wege-Navigationstaste. Die Anzeige erfolgt auf einem 8,9 Zentimeter (3,5 Zoll, 320 x 240 Pixel) großen TFT-Farbdisplay. Über ein Web-Interface sind Leitungen und Nummern zu konfigurieren, die Einstellungen können auf dem PC gespeichert und bei Bedarf wieder schnell und einfach vom PC geladen werden.

Bei Anschluss an einen ISDN-Mehrgeräteanschluss lässt sich das Gigaset DX800A entweder als ISDN-Telefonanlage am ISDN-Hauptanschluss oder in Verbindung mit einem ISDN/VoIP-Router oder einer TK-Anlage über den Anschluss am internen S0-Bus betreiben. Bis zu 10 MSN-Nummern stehen zur Verfügung, für IP-Telefonie können bis zu sechs SIP-Accounts eingerichtet werden. Vier Gespräche gleichzeitig, zwei über ISDN und zwei über IP sind möglich.

Telefonieren auf dem Mobilnetz funktioniert über die Link2mobile-Funktion, sofern Handys mittels Bluetooth in das Telefonsystem eingebunden sind. Die somit insgesamt 17 Rufnummern lassen sich individuell zuordnen. Drei Anrufbeantworter mit einer Aufnahmekapazität von insgesamt 55 Minuten können auf drei Rufnummern aufgeteilt und einzeln konfiguriert werden. Möglich sind dabei individuelle Ansage- und Hinweistexte je Anrufbeantworter sowie ein automatischer Wechsel zwischen Hinweis- und Anrufbeantworter-Funktionen über einen Timer.

Das Gigaset DX800A ist ab September zum Preis von 229,99 Euro im Handel erhältlich. Ergänzt werden kann das System mit den Mobilteilen Gigaset C59 H, E49 H, S79 H, SL78 H und SL400 H. Die Reichweite lässt sich bei Bedarf mit einem Gigaset Repeater erhöhen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
575728