1821477

Telekom macht Hamburg zur ersten "HotSpot-City"

03.09.2013 | 11:55 Uhr |

In Hamburg will die Deutsche Telekom die erste WLAN-Stadt realisieren. Der Ausbau der verfügbaren Hotspots hat bereits begonnen.

Im Rahmen eines Pilotprojekts will die Deutsche Telekom Hamburg zu einem "Surferparadies" machen. Über Hotspots soll es möglich sein, überall in der Hansestadt zu surfen. Dazu will die Telekom die Stadt Hamburg als erste Stadt großflächig mit WLAN-Technologie ausrüsten, und damit, wie es in einer Mitteilung heißt, sie zu ersten "HotSpot-City" machen.

"Im ersten Schritt hat die Telekom den Hafenbereich mit den touristischen Zentren um die Landungsbrücken, Fischmarkt und das Cruise Terminal Altona ausgebaut", so die Telekom. Folgen sollen der Ausbau der großen Shopping-Meilen Mönckebergstrasse, Jungfernstieg, Gänsemarkt sowie Große Bleichen. Später sollen dann auch St. Pauli und der Bereich um die Reeperbahn hinzu kommen.

Bereits 500 einzelne Hotspots sind an Standorten wie am Flughafen oder in Cafés in Hamburg verfügbar. An diesen Zugängen ist das Surfen ab sofort in der ersten Stunde kostenlos.

Die Deutsche Telekom stellt ihre Produkte und Dienste auf der IFA 2013 in Berlin (6.9. - 11.9.) in Halle 6.2 vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1821477