2192677

Telekom will intelligente Kleidung verkaufen

25.04.2016 | 12:49 Uhr |

Die Deutsche Telekom soll zum digitalen Lifestyle-Konzern werden und in den T-Punkten künftig auch intelligente Kleidung verkaufen.

Die Deutsche Telekom will künftig intelligente Kleidung verkaufen. Das sagte erklärte Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG für Europa und Technik, der Rheinischen Post. Konkret soll es sich um Kleidungsstücke und Accessoires handeln, die mit digitaler Technik ausgestattet werden. Nemat denkt hierbei zum Beispiel an Jacken, die im Winter auf eine bessere Wärmedämmung umschalten. Oder an Smartwatches und clevere Sportkleidung.

Die Telekom wolle dafür mehr mit Mode- und auch Sportartikelherstellern kooperieren. Um damit vom Trend hin zu intelligenter Kleidung zu profitieren.

Wettbewerb startet im Mai

Zunächst einmal wolle die Telekom im Mai 2016 zusammen mit renommierten Partnern einen internationalen Wettbewerb ausschreiben, bei dem Designer oder Start-Up-Firmen Ideen für neue Kleidungsstücke oder Accessoires einreichen können, wie Nemat zitiert wird. Die Preisträger sollen dann Hilfe von Telekom-Ingenieuren erhalten und sich auf der Modemesse Fashion Week 2017 in Berlin der Öffentlichkeit präsentieren.

T-Punkte mit Kleiderecke

Für diese "intelligente Kleidung" will die Telekom künftig eigene Ecken in den T-Punkt-Shops einrichten. Die ganze Telekom soll zum digitalen Lifestyle-Konzern umgebaut werden.

Der eine oder andere Telekom-Kunde wäre aber vermutlich schon damit zufrieden, wenn ihn die Telekom nichts zwangsweise aufIP-Telefonie umstellen würde.



0 Kommentare zu diesem Artikel
2192677