169146

Telekom steigt ins PC-Geschäft ein

22.08.2001 | 11:41 Uhr |

Die Deutsche Telekom AG plant offenbar den Einstieg ins PC-Geschäft. Zeitungsberichten zufolge sollen bereits ab kommenden Montag PCs, Drucker und Monitore in T-Punkt-Läden erhältlich sein.

Die Deutsche Telekom AG plant offenbar den Einstieg ins PC-Geschäft. Einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" zufolge sollen bereits ab kommenden Montag PCs, Drucker und Monitore in T-Punkt-Läden erhältlich sein.

Der Niederlassungsleiter der Deutschen Telekom AG für den Bereich Saarbrücken/Neustadt, Hans-Jürgen Gerlach, teilte der Zeitung in einem Interview mit, dass die Geräte zu "höchst wettbewerbsfähigen Preisen" angeboten werden sollen.

Partner der Aktion soll Fujitsu Siemens sein. Brancheninformationen zufolge plant die Telekom, noch in diesem Jahr bis zu 20.000 PCs zu verkaufen. Zu Preisen oder Ausstattungsmerkmalen wurden bislang keine Angaben gemacht.

Walter Genz, Pressesprecher der Deutschen Telekom AG, wollte auf Anfrage der PC-WELT keine weiteren Angaben zu diesem Schritt machen. Einzelheiten werden erst am Donnerstag auf der Internationalen Funkausstellung bekannt gegeben, so Genz.

Telekom-Konkurrenz befürchtet Rückkehr zum Monopol (PC-WELT Online, 20.08.2001)

Regulierungsbehörde genehmigt "Happy Digits" (PC-WELT Online, 20.08.2001)

Telekom und AOL im Clinch (PC-WELT Online, 27.07.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
169146