119320

Telekom startet Telefon-Konvergenzlösung T-One

03.08.2006 | 11:36 Uhr |

Die Telekom hat den Marktstart der Telefon-Konvergenzlösung T-One bekannt gegeben. Damit erhalten Anwender ein Gerät, das zu Hause als Festnetztelefon fungiert und unterwegs zum Handy mutiert.

Anwender, die fürs Telefonieren zu Hause und unterwegs nur ein Gerät benötigen, oder wollen, können nun auch zu einem Angebot der Telekom greifen: T-One. Daheim wird dabei zu den regulären Festnetztarifen telefoniert, außer Haus gelten Mobilfunktarife, falls Sie das GSM-Netz nutzen. Ist ein Hotspot in der Nähe, können Sie auch VoIP nutzen, dann sind Gespräche ins deutsche Festnetz mit der DSL-Flatrate abgedeckt.

Die Telekom bietet T-One in zwei Varianten an. Bei der ersten benötigen Sie einen Festnetzanschluss der T-Com sowie einen T-DSL-Anschluss. Letzterer sollte mindestens ein DSL2000 sein, liegt die Geschwindigkeit darunter, würde die Sprachqualität leiden. Bei Abschluss eines Vertrages erhalten Sie drei Rufnummern: eine Festnetznummer, eine Mobilfunknummer und eine VoIP-Nummer. Pro Haushalt lassen sich maximal vier T-One-Endgeräte anschließen.

Möchten Sie auch unterwegs unter Ihrer Festnetznummer erreichbar sein, müssen Sie die Anrufweiterschaltung aktivieren. Diese kostet 12,9 Cent pro Minute, womit wir bei den Preisen wären. Vorausgesetzt, Sie verfügen bereits über die nötige Grundausstattung wie Festnetzanschluss, T-DSL 2000 sowie eine DSL- und eine DSL-Telefonie-Flatrate (zusammen rund 56 Euro pro Monat), müssen Sie sich nur noch zwischen vier Tarifpaketen für T-One entscheiden. Diese beinhalten wahlweise 25, 50, 100 oder 200 Inklusivminuten für Telefonate über das Mobilfunknetz und kosten monatlich 10, 19, 28 und 38 Euro.

Sind die Inklusivminuten aufgebraucht, kostet jede weitere Minute in das nationale Fest- oder Mobilfunknetz 0,39 Cent. SMS und MMS werden mit 19 respektive 39 Cent berechnet. Möchten Sie unterwegs auch Hotspots nutzen, kostet dies monatlich 4,95 Euro extra. Bei einer Buchung des Angebots bis 30. Dezember 2006 sind die ersten sechs Monate Hotspot-Nutzung gratis (Vertragslaufzeit: 12 Monate). Achtung: Derzeit sind Telefonate per Hotspot nicht verschlüsselt und nur Gespräche ins deutsche Festnetz sind über die DSL-Flatrate abgedeckt. Telefonate ins Mobilfunknetz werden gesondert berechnet.

Als Endgerät kommt das TC 300 zum Einsatz. Dieses kostet je nach gewähltem Tarifpaket von 199,99 Euro (One Talk 25) bis 9,99 Euro (One Talk 200).

0 Kommentare zu diesem Artikel
119320