2177041

Telekom macht MagentaMobil-Tarife teurer und erhöht Datenvolumen

16.02.2016 | 13:49 Uhr |

Die Telekom erhöht nicht nur das Datenvolumen ihrer MagentaMobil-Tarife, sondern auch die Preise.

Die Telekom stockt ihre MagentaMobil-Tarife S, M und L auf. Nur Neukunden dürfen die HotSpot-Flat bundesweit gratis nutzen und sollen damit Zugriff auf über eine Million drahtlose Netzwerke haben. Für alle gilt: Im EU-Ausland fallen keine zusätzlichen Kosten mehr an. Das gilt nicht nur für Telefonate aus dem EU-Ausland nach Deutschland, sondern auch von EU-Ausland in alle anderen Länder der EU. Surfen dürfen Sie innerhalb der EU ebenfalls ohne Roaming-Gebühren zu zahlen. Das gleiche gilt für SMS. Ausdrücklich schließt die Telekom auch die Schweiz in diese Liste mit ein.

Ferner erhöht die Telekom das nutzbare Datenvolumen von 500 MB auf 1 GB im Einsteigertarif MagentaMobil S. M-Kunden dürfen ab dem 19. April 2016 statt 2 GB 3 GB nutzen und wer das L-Paket bezahlt, darf statt 4 GB 6 GB lang ungedrosselt surfen. Die "Friends"-Option gewährt die Telekom - wie bisher - maximal 25-Jährigen und Studenten gratis. Damit sind bis zu 12 GB jeden Monat frei. Das Datenvolumen erhöht sich übrigens ausdrücklich auch für Bestandskunden.

MagentaMobil-Tarife werden teurer

Am günstigsten ist der Tarif MagentaMobil S, der ohne Smartphone mit 34,95 Euro monatlich zu Buche schlägt. Mit Smartphone sind 44,95 Euro im Monat fällig und mit "Top-Smartphone", wie es die Telekom beschreibt, kostet der Tarif 54,95 Euro monatlich. Damit verteuert sich der Tarif um 5 Euro. Die Telekom erhöht also nicht nur das Datenvolumen, sondern auch den Preis. Die Bandbreite von maximal 150 Mbit/s bleibt übrigens wie gehabt.

Wer sich für das M-Paket entscheidet, muss 44,95 Euro monatlich zahlen, mit Smartphone 54,95 Euro und mit Top-Gerät 64,95 Euro. L-User zahlen mindestens 54,95 Euro. Mit Smartphone sind es 64,95 Euro und mit Top-Smartphone sogar 74,95 Euro.

Ab dem 1. März gelten übrigens für Tele-Columbus-Kunden in Deutschland ebenfalls neue Tarife . Sie surfen dann mit bis zu 400 Mbit/s - wenn auch nicht mit dem Smartphone.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2177041