691202

Telekom kooperiert mit Microsoft bei IPTV

21.03.2006 | 15:12 Uhr |

Die Deutsche Telekom kooperiert mit Microsoft bei der Entwicklung von Fernsehen via Internet. Das gaben die beiden Unternehmen heute bekannt.

Die Deutsche Telekom hat sich mit Microsoft auf eine Zusammenarbeit bei der Einführung von TV-Diensten über VDSL verständigt. Die Telekom will künftig ihren Kunden Fernsehen über VDSL, dazu ergänzende interaktive Dienste (Abstimmungen, individueller Abruf von Spiel- und Tabellenständen bei Sportereignissen oder die Teilnahme an Gewinnspielen) und Entertainment-Services anbieten. Hier ist beispielsweise an Personal Video Recording und Video on Demand zu denken. Der Zuschauer kann Themenpakete mit ausgewählten Spielfilmen, TV-Serien oder Dokumentationen per Fernbedienung abrufen.

Die technische Plattform dafür soll die Microsoft TV IPTV Edition Software sein. Die Übertragung von TV-Bildern soll sowohl in Standard- als auch in HDTV-Qualität möglich sein. Time-Shifting ist mit dieser Software ebenfalls möglich.

Das für IPTV erforderliche neue VDSL-Netz mit Bandbreiten bis zu 50 Mbit/s baut die Telekom derzeit auf. In der ersten Ausbaustufe wird das VDSL-Netz Mitte 2006 zehn deutsche Großstädte erschließen: Berlin, Hamburg, Leipzig, Hannover, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart und München.

Der Vertragsabschluss mit der Deutschen Telekom ist der größte IPTV-Vertrag für Microsoft in Europa und der zweitgrößte weltweit, wie die Redmonder hinzufügten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
691202