59134

Telekom gegen Gratis-Minuten

10.02.2000 | 12:00 Uhr |

Vor einer Woche kündigte das Dresdner Telekommunikationsunte

Vor einer Woche kündigte das Dresdner Telekommunikationsunternehmen Econonet 99 kostenlose Surfminuten pro Tag für Preselection-Kunden an. Dieses Angebot will ihm die Deutsche Telekom per Abmahnung untersagen.

Econonet hat eigenen Angaben zufolge einen Brief von Telekom-Anwälten erhalten. Diese fordern das Unternehmen auf, das Gratis-Internet-Angebot vom Markt zu nehmen. Die Telekom berufe sich auf ein "antiquiertes Rabattgesetz". Weiterhin bemängle die Telekom, dass sich der Sonderpreis nur an "einige Letztverbraucher" richte. Das verstoße gegen Paragraph 1 des Rabatt-Gesetzes.

Econonet gewährt die Gratisminuten seinen Preselection-Kunden täglich in der Zeit von 22 bis 23.39 Uhr. Ansonsten gilt der Ortstarif der Deutschen Telekom mit zwischen drei und acht Pfennig pro Minute. Dabei fallen weder Anmelde- noch Grundgebühren an.

Bislang kann die Offerte nur von Kunden aus dem Vorwahlgebiet 03 (Berlin und Brandenburg) genutzt werden - die Registrierung läuft jedoch schon deutschlandweit. Econonet soll bis zum 11. Februar die Unterlassungserklärung unterzeichnen. (PC-WELT, 10.02.2000, he)

0 Kommentare zu diesem Artikel
59134