Telekom dreht Callino den Hahn zu

Mittwoch, 18.04.2001 | 11:25 von Liane Dubowy
Die Deutsche Telekom kappt nun erneut aufgrund offener Rechnungen einem Billigkonkurrenten die Leitungen. Nachdem der Call-by-Call-Anbieter Callino kein tragfähiges Zahlungskonzept vorlegen konnte, werden nun die Verbindungen endgültig abgeschaltet.
Die Deutsche Telekom kappt aufgrund offener Rechnungen einem vierten größeren Billigkonkurrenten die Leitungen. Nun würden die Verbindungen zum Münchner Anbieter Callino (Call by Call 01075) endgültig abgeschaltet, teilte der Bonner Konzern mit. Trotz intensiver Gespräche habe das in Insolvenz befindliche Unternehmen kein tragfähiges Zahlungskonzept für die aufgelaufenen Verbindlichkeiten vorlegen können, hieß es.

In den Monaten zuvor hatte sich die Deutsche Telekom nach eigenen Angaben bereits mit den beiden Unternehmen Gigabell und Star Telecom auseinander gesetzt. Anfang April wurden dann dem börsennotierten Marburger Unternehmen Teldafax die Leitungen gesperrt. Daneben habe es noch einige kleinere Unternehmen mit Schulden gegeben, die zum Teil von sich aus vom Netz gegangen seien, erläuterte ein Sprecher. Zur genauen Höhe der Callino-Schulden wurden keine Angaben gemacht.

Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" hat der Bonner Konzern insgesamt 31 Telefonanbieter zum Zahlen ihrer Schulden in Millionenhöhe ermahnt. Demnach hat die Deutsche Telekom insgesamt Außenstände der Konkurrenz von rund einer Milliarde Mark errechnet.

Bei den so genannten Call-by-Call-Gesprächen, bei der Kunden einen anderen Anbieter über eine Vorwahl erreichen, fungiert die Telekom als Voranbieter. Für die Leitungsnutzung wird eine Miete berechnet. (PC-WELT, 18.04.2001, dpa/ lmd)

Teldafax wird ausgeschlachtet (PC-WELT Online, 11.04.2001)

Internet-by-Call wird teurer (PC-WELT Online, 10.04.2001)

TelDaFax-Leitungen gekappt (PC-WELT Online, 05.04.2001)

Hoffnung für Teldafax (PC-WELT Online, 04.04.2001)

Teldafax pleite (PC-WELT Online, 02.04.2001)

Mittwoch, 18.04.2001 | 11:25 von Liane Dubowy
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
87020