87314

Telekom-Flatrate für ISDN

Die Deutsche Telekom will die Internet-Nutzung in Deutschland stark verbilligen. Gleichzeitig will man eine Offensive für schnelle Online-Verbindungen starten. Der Zugang via T-DSL soll dann "deutlich unter 100 Mark im Monat" kosten.

Wie Konzernchef Ron Sommer gegenüber der Wirtschaftszeitung "Capital" erklärte, bleibt die Telekom bei ihrer Ankündigung, zur Jahresmitte eine Flatrate (siehe Glossar) von deutlich unter 100 Mark im Monat für den Zugang via T-DSL einzuführen. Dafür könnten ISDN-Kunden des Telekom-Tarifs XXL rund um die Uhr mit zwölffacher ISDN-Geschwindigkeit (768 Kilobit) Daten empfangen (Downstram). Senden lassen sich Daten mit 128 Kbit pro Sekunde (Upstream).

Noch steht noch nicht fest, ob die einmalige Bereitstellungsgebühr von derzeit 230 Mark auch bei dem geplanten Angebot bestehen bleibt. Der bisherige monatliche Grundpreis von rund 97 Mark sowie die Telefon- und Online-Gebühren beim Surfen (6 Pfennig pro Minute) sollen aber entfallen.

Surfen via T-DSL ist allerdings derzeit nur in 60 Städten möglich. Bis zum Jahresende will die Telekom den Servcie jedoch auf mehr als 200 Städte ausweiten. (PC-WELT, 18.05.2000, dpa/ sp)

Telekom: ISDN-Flatrate genehmigt (PC-WELT Online, 3.5.2000)

Sonntags gratis surfen und telefonieren (PC-WELT Online, 26.4.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
87314