2176525

Telekom: Aus Mediencenter wird MagentaCloud

12.02.2016 | 14:11 Uhr |

Der Online-Speicherdienst Mediencenter der Deutschen Telekom trägt ab sofort den neuen Namen MagentaCloud.

Die Deutsche Telekom bietet ihren Online-Speicherdienst ab sofort unter dem Namen MagentaCloud an. Bisher trug der Dienst den Namen Mediencenter. Neben dem etwas hipperen Namen spendiert die Telekom dem Dienst auch ein neues, übersichtlicheres Design und einige neue Funktionen.

Zu diesen Neuerungen gehört beispielsweise, dass sich über MagentaCloud nun auch ganze Ordner inklusive ihrer Unterordner mit anderen Nutzern teilen lassen. Außerdem dürfen Dateien auf dem Smartphone auch offline verfügbar gemacht werden und gelöschte oder überschriebene Dateien lassen sich wiederherstellen.

Zum Start von MagentaCloud stehen die Apps und Windows-Software in neuen Versionen zum Download bereit. In Kürze soll auch eine Synchronisationssoftware für MacOS X folgen.

Alle Telekom- und Freemail-Kunden erhalten weiterhin 25 Gigabyte kostenlosen Speicherplatz in der MagentaCloud und können von überall und mit jedem Gerät auf die Daten zugreifen. Über Entertain ist auch ein Zugriff auf die Daten über TV-Geräte möglich.
Neue MagentaCloud-Nutzer ohne Telekom-Vertrag (Freemail-Kunden) erhalten künftig 10 GB kostenlosen Speicherplatz.

Alle bei MagentaCloud hochgeladenen Dateien landen ausschließlich auf Servern in Deutschland. "Die MagentaCloud wird von der Telekom Konzerntochter Strato gehostet und betrieben. Die Telekom bleibt aber weiterhin Vertragspartner des Kunden in allen Belangen", so die Deutsche Telekom.

Die besten Cloud-Speicher in Deutschland

0 Kommentare zu diesem Artikel
2176525