1298187

Telekom: 250 Millionen Euro Mehreinnahmen durch Fussball-WM

04.04.2006 | 17:37 Uhr |

Die Deutsche Telekom schaut nicht nur aus rein sportlicher Sicht mit Spannung auf die kommende Fussballweltmeisterschaft, welche am 9. Juli in Berlin angepfiffen wird. Als einer der Hauptsponsoren rechnet das Unternehmen mit einer deutlichen Belebung des Geschäfts: "Jedes Sponsoring muss sich rechnen. Wir gehen derzeit von einem zusätzlichen Umsatzpotenzial von rund 250 Millionen Euro aus", erklärt Stephan Althoff, WM-Projektleiter der Deutschen Telekom.



Der Anbieter ist in allen zwölf WM-Stadien vertreten und bieten in den Bereichen Presse, Foto, Hörfunk und TV seine Dienste zur weltweiten Übertragung des Fernsehsignals in PAL und HDTV an. "Wir starten jetzt sozusagen in die letzte und heißeste Phase durch. Im Frühjahr kommen spezielle Produkte auf den Markt. Sie unterstreichen im Verbund mit allen anderen Maßnahmen unseren Anspruch, nicht nur für den Fussball sondern auch für die Fans der wichtigste WM-Partner zu sein", so Althoff.


Eine besondere Rolle spielt die internationale Positionierung der Telekom. Sie ist in insgesamt 15 der 32 Teilnehmerländer vertreten. Allein von den 48 Vorrundenspielen finden 36 mit "Telekom-Ländern" statt. "In jeder Vorrunden-Gruppe ist mindestens ein Telekom-Land vertreten. Sehr stark nutzen wir unser Engagement in England, Tschechien, Kroatien, den Niederlanden und in den USA".

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298187