20600

Telefonkarten der ersten Generation werden 2002 ungültig

10.12.2001 | 11:21 Uhr |

Alle Telefonkarten der sogenannten ersten Generation werden mit Einführung des Euro-Bargelds zum 1. Januar 2002 ungültig. Dabei handelt es sich um Telefonkarten, die in den Jahren 1987 bis 1998 hergestellt worden sind. Sie sind daran zu erkennen, dass sie keinen Gültigkeitsvermerk tragen.

Alle Telefonkarten der so genannten ersten Generation werden mit Einführung des Euro-Bargelds zum 1. Januar 2002 ungültig. Dabei handelt es sich um Telefonkarten, die in den Jahren 1987 bis 1998 hergestellt worden sind. Sie sind daran zu erkennen, dass sie keinen Gültigkeitsvermerk tragen.

Besitzer solcher Telefonkarten können sie in T-Punkt-Läden gegen neue Karten umtauschen. Dabei dürfen allerdings nur maximal drei Telefonkarten umgetauscht werden.

Wer mehr als drei Telefonkarten umtauschen möchte, muss diese an den Deutschen Telekom Card Service GmbH schicken.

Neuere Telefonkarten, die ab 1998 hergestellt wurden, können auch nach dem 1. Januar 2002 verwendet werden. Diese Karten sind 36 Monate gültig und zum Teil kombiniert auf DM/Euro ausgestellt.

Bei reinen DM-Karten werden Telefonate mittels entsprechender Software exakt in Euro um- und abgerechnet (weitere Auskünfte erteilt eine kostenlose Telefon-Hotline der Telekom: 0800/3302985).

Rubbeln out - Aufladen von Handy-Karten bald online (PC-WELT Online, 21.06.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
20600