151450

Telefonica erwirtschaftet Rekordgewinn in 2005

Am kommenden Donnerstag präsentiert Kai-Uwe Ricke, Chef der Deutschen Telekom, die Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres. Bereits heute zeigte auch der spanische Netzbetreiber Telefonica, der zuletzt durch die Übernahme des britischen Anbieters O2 auf sich aufmerksam machte, die Zahlen der letzten zwölf Monate.

Mit einem Rekordgewinn, der gegenüber dem Vorjahr 2004 um 40 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro gesteigert werden konnte, überraschte der Konzern die Analysten. Auch der Umsatz konnte kräftig zulegen und belief sich auf 37,9 Milliarden Euro, der Zuwachs lag hier bei 25,1 Prozent.


Im Vergleich zum Geschäftsjahr 2004 konnte auch der EBITDA (Gewinn vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen) um 25 Prozent gesteigert werden und lag bei insgesamt 15,3 Milliarden Euro. Bei der Kundenzahl lag das Wachstum mit 24 Prozent ebenfalls auch einem hohen Niveau, so zählte der Anbieter allein im Bereich 'Mobilfunk' weltweit 99 Millionen Kunden (Festnetz: 41 Millionen, Internet: 13 Millionen, Pay-TV: 0,7 Millionen). Hier wurden die Kunden von O2 nicht berücksichtigt.

Mehr Informationen:
» News: O2 gewinnt im dritten Quartal 823.000 Neukunden hinzu
» News: EU-Kommission billigt Übernahme von O2 durch Telefonica

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
151450