1256156

TelDaFax startet 2-Wege-Satellitendienst „all DSL“

05.06.2008 | 17:02 Uhr |

Wer in entlegenen Gebieten ohne DSL-Zugang wohnt, kann jetzt mit „all DSL“ von TelDaFax und Eutelsat breitbandig via Satellit im Internet surfen – inklusive Rückkanal.

TelDaFax bietet mit „all DSL" eine breitbandige Internet-Zugangsmöglichkeit via Satellit an. Das Angebot richtet sich vor allem an Haushalte, die über keine Anbindung via DSL verfügen. Hierzu hat TelDaFax mit dem Eutelsat eine Vertriebspartnerschaft geschlossen und nutzt den 2-Wege-Breitbanddienst „Tooway" des Satellitenbetreibers. Für den Dienst setzt Eutelsat Ku-Band-Kapazitäten auf dem Satelliten EUROBIRDTM 3 ein. Die hierzu nötigen Hub-Dienste stellt die Eutelsat-Tochter Skylogic über ihren Skypark Teleport in Turin zur Verfügung. Die Hardware besteht aus einer Satellitenschüssel mit einem Durchmesser von unter einem Meter, einer leistungsfähigen Sende- und Empfangseinheit sowie einem DOCSIS-Modem für den Anschluss an den Rechner oder das Netz im Haus.

Damit können TelDaFax-Kunden Daten mit bis zu 2 Mbit/s aus dem Internet herunterladen und mit bis zu 156 Kbit/s im Rückkanal versenden. Der Dienst soll ab sofort flächendeckend verfügbar sein, erfordert aber eine größere Investition: Als einmaliges Bereitstellungsentgelt werden knapp 100 Euro fällig, für das Hardware-Paket müssen Kunden sogar satte 320 Euro berappen. Allerdings kann der Verbraucher die Geräte auch finanzieren. Die monatlichen Tarifkosten belaufen sich auf rund 50 Euro. Wer jährlich zahlt, muss nur knapp 44 Euro im Monat bezahlen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 2 Jahre.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256156