146090

Tekram stellt Platinen-Produktion ein

03.05.2001 | 15:25 Uhr |

Sie haben eine Hauptplatine von Tekram? Dann sollten Sie sie auf jeden Fall aufheben, denn bald wird das gute Stück zur Rarität. Bereits vor zwei Monaten hat der Platinenhersteller die Fertigung von Platinen eingestellt. Laut Tekram war dieser Produktzweig einfach nicht mehr rentabel.

Sie haben eine Hauptplatine von Tekram? Dann sollten Sie sie auf jeden Fall aufheben, denn bald wird das gute Stück zur Rarität. Bereits vor zwei Monaten hat der Platinenhersteller die Fertigung von Platinen eingestellt. Laut Tekram war dieser Produktzweig einfach nicht mehr rentabel.

Dafür konzentriere man sich jetzt mehr auf Schnittstellenkarten, etwa für USB, Firewire und SCSI. Auch Netzkarten und Infrarot-Adapter bekommen Sie weiter von Tekram.

Wer nun auf billige Restposten von Tekram-Platinen spekuliert, hat allerdings Pech: Laut Hersteller gibt es die nicht mehr. Andere Unternehmen bestätigten, dass der Konkurrenzkampf auf dem Platinenmarkt immer härter werde.

Kleinere Firmen könnten sich die immer kürzer aufeinanderfolgenden Produktzyklen einfach nicht mehr leisten. Es kann also in nächster Zeit durchaus noch der ein oder andere Platinenhersteller dicht machen.

Den PC-Mark lässt das jedoch kalt. Zumindest laut Aussage von Hersteller Waibel. Für ihn gibt es immer noch genug Ausweichmöglichkeiten. (PC-WELT, 03.05.2001, vn)

http://www.tekram.de

PC-WELT Service: Aktuelle Hardware-Tests

Erste Geforce3 im Handel (PC-WELT Online, 02.05.2001)

AMD verschiebt 64-bit-Prozessoren

Neuer Slot bei Hauptplatinen (PC-WELT Online, 25.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
146090