161558

T-Systems entwickelt Lösungen für BMW Sauber

11.01.2008 | 09:54 Uhr |

T-Systems und das Formel-1-Team von BMW wollen gemeinsam IT-Lösungen entwickeln und unter Extrembedingungen testen.

T-Systems und das Sauber-F1-Team von BMW haben eine Technikkooperation verarbeinbart. Gemeinsam wollen die beiden Partner IT-Lösungen entwickeln und unter den Extrembedingungen der Formel 1 testen, wo sie nach erfolgreicher Prüfung eingesetzt werden sollen.

Die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom arbeitet schon seit vielen Jahren mit BMW zusammen. So war sie unter anderem an der Entwicklung der Lösung "Teleservices" beteiligt, mit deren Hilfe sich Daten zur Wartung des Fahrzeugs unterwegs übertragen lassen. Und der von T-Systems entwickelte Verkehrsinformationsdienst "TMCpro" kommt bei dem Autobauer serienmäßig zum Einsatz.

Für das Rennsport-Team hat T-Systems eine hochperformante Datenleitung zwischen München und Hinwil in der Schweiz aufgebaut, um Daten aus der Entwicklung, den Tests und den Renneinsätzen der Formel-1-Wagen sicher und schnell auszutauschen. Geplant ist zudem eine Lösung auf RFID-Basis (Radio Frequency Identification), mit der sich Fahrzeug- und Ersatzteile, die mit der Formel 1 um die Welt reisen, identifzieren und orten lassen.

Für Reinhard Clemens, Vorstand Geschäftskunden der Deutschen Telekom und CEO von T-Systems, ist die erweiterte Partnerschaft mit BMW ein "Meilenstein" auf dem Weg, international der größte IT-Dienstleister für die Automobilbranche zu werden. (sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
161558