10.11.2012, 14:11

Michael Söldner

Technik

NASA testet interplanetares Internet

©nasa.gov

Die beiden Weltraum-Behörden NASA und ESA arbeiten an einem neuen Protokoll, mit dem Internet-Verbindungen auch zwischen zwei Planten möglich werden sollen.
Die Erde hat das Internet bereits erobert, nun bereiten sich NASA und European Space Agency (ESA) darauf vor, das World Wide Web auch in den Weltraum zu tragen. Hierfür wurde ein neues Protokoll erarbeitet, mit dem die Kommunikation auch über längere Distanzen ermöglicht werden soll. Ein erster Test zwischen der Internationalen Raumstation und der Erde verlief erfolgreich.
Das Experiment soll künftig beispielsweise die Verbindung zwischen den Astronauten in der Umlaufbahn des Mars und Robotern, die auf der Oberfläche des Planeten arbeiten, ermöglichen. Über Satelliten, die als Relaisstationen dienen, ließen sich darüber auch Unterhaltungen mit der Erde realisieren.
Das zum Einsatz kommende Kommunikationsprotokoll wurde auf den Namen DTN (Disruption Tolerant Networking) getauft und unterscheidet sich grundlegend von auf der Erde genutzten Protokollen. Unser Internet teilt die Informationen in Pakete auf und schickt diese an die nächste Netzwerkstation. Durch die großen Entfernungen im Weltraum muss DTN die Informationen zwischenspeichern und weitersenden, sobald die nächste Station erreichbar ist.
Kommentare zu diesem Artikel (1)
1630550
Content Management by InterRed