Androidwelt Überblick Androidwelt Abo
07.02.2012, 17:48

Denise Bergert

Technik

Neue Details zu Googles Cyber-Brille

©Oakley

Google integriert ein Headup-Display und eine Digital-Kamera in ein futuristisches Brillen-Gestell.
Erste Gerüchte um eine Cyber-Brille von Google tauchten bereits im Dezember auf, heute will das Szene-Magazin 9to5Google neue Details zur Peripherie erfahren haben. Entgegen der Annahme, dass Google seine High-Tech-Features in ein herkömmliches Brillengestell integrieren will, gehen Branchen-Kenner davon aus, dass die „Google Goggles“ ein eher futuristisches Design bekommen, das an die Thump-Modelle von Oakley erinnert.

In den Brillen-Bügeln verbirgt sich relativ schwache Hardware, die den Angaben zufolge in etwa mit einem in die Jahre gekommenen Android-Smartphone vergleichbar sei. An der Front findet sich eine Digital-Kamera mit Blitz. Noch ist unklar, ob die Google-Brille auch mit einem Radio ausgestattet ist und ob sie für den vollen Funktionsumfang mit einem aktuellen Android-Gerät verbunden werden muss.
Das Headup-Display wurde in eine der beiden Linsen integriert. Entgegen der bisherigen Annahme, ist das angezeigte HUD jedoch nicht transparent, was den alltäglichen Gebrauch der Brille einschränken dürfte. Bedienen lässt sich das eingeblendete Menü entweder durch Spracheingaben oder durch Kopfbewegungen. Gerüchten zufolge plant Google derzeit ein Beta-Programm, mit dem die Google-Brille im Alltag getestet werden soll. Eine offizielle Ankündigung steht bislang jedoch noch aus.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:

Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

1329920
Content Management by InterRed