14.05.2012, 20:53

Michael Söldner

Technik

Fujitsus intelligentes Hunde-Halsband bringt Waldi in die Cloud

©fujitsu.com

Mit dem Smart Dog Collar kann der Hundebesitzer die Aktivitäten seines Vierbeiners bequem auf seinem Smartphone überwachen.
Hersteller Fujitsu arbeitet derzeit an einem intelligenten Hunde-Halsband, das dem Besitzer zahlreiche Informationen zum Gesundheitszustand des Vierbeiners liefern soll. Das leichte Smart Dog Collar kann dauerhaft vom Hund getragen werden und sammelt in dieser Zeit jede Menge Daten. So zählt das Halsband beispielsweise die vom Hund zurückgelegten Entfernungen, überprüft ob Waldi gerade zittert oder wie warm es in seiner Umgebung ist.

Die auf dem Halsband gespeicherten Informationen können via NFC über kurze Distanzen auf Android-Smartphones oder den PC übertragen und dort ausgewertet werden. Sogar eine Cloud-Anbindung ist vorgesehen. Damit lässt sich der Zustand des Hundes über eine längere Zeit überwachen, so werden auch grundlegende Änderungen im Verhalten des Tiers sichtbar.
Panne - Toter Dackel "Bini" soll GEZ-Gebühren bezahlen

Über einen integrierten GPS-Sensor soll das Halsband von Fujitsu jedoch nicht verfügen. Das von Qualcomm entwickelte Snaptracs eignet sich für eine ortsabhängige Überwachung daher besser. Über das intelligente Hunde-Halsband von Fujitsu lassen sich aber viele Körperzustände des Vierbeiners ablesen. Wann genau das System in den Handel kommen soll, steht noch nicht fest. In den nächsten Tagen soll es in Tokio eine erste Präsentation der Technik geben.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1458925
Content Management by InterRed