79824

Teac MP3-Player mit OGG-Unterstützung

10.12.2004 | 17:27 Uhr |

Zum Angriff auf Apples Mini-Ipod bläst jetzt auch Teac. Deren MP3-Player MP-2000 bietet fünf GB Speicherplatz und beherrscht das freie Format Ogg-Vorbis.

Teac bietet mit dem MP-2000 einen festplattenbasierten MP3-Player mit fünf GB Speicherplatz an, der aufgrund seines schicken Designs und seiner Leistungsdaten als Apple-Ipod-Konkurrenz gesehen werden kann. Das Gerät unterstützt neben den gängigen Formaten MP3 und WMA auch das freie, immer beliebter werdende Format OGG. Damit ist der Player eines der ersten tragbaren Geräte, das auf diese Technik setzt.

Der MP3-Player lässt sich auch als mobiler Massenspeicher für Filme, Bilder oder andere Dateien einsetzen. Zur Verwaltung am PC gibt es ein Tool, das ähnlich wie Apples Itunes arbeitet und den Abgleich der Musikdateien ermöglicht. Wer die Daten auf einem anderen Rechner abspielen möchte, schließt den Player einfach über die USB-2.0-Schnittstelle an den anderen PC an. Dieser spricht den PM-2000 als eigenes Laufwerk an.

Der nur 70 g schwere Player bietet einen eingebauten Voicerecorder und lässt sich damit auch als Diktiergerät oder zum Aufnehmen von Interviews nutzen. Zusätzlich steht ein Line-Eingang zur Verfügung, womit sich Musikdateien digitalisieren und komprimieren lassen. Als Sonderzubehör gibt's einen UKW-Tuner mit automatischer Sendererkennung.

Das Gerät ist mit 289 Euro zwar etwas teurer als Apples Ipod Mini, bietet aber neben 25 % mehr Speicherplatz einige interessante Zusatzfunktionen, die den Mehrpreis durchaus rechtfertigen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
79824