1251985

Tchibo mobil ohne lange Vertragsfessel

13.11.2006 | 16:09 Uhr |

Tchibo mobil bietet demnächst den Tarif „Komfort“, der günstige Preise eines Vertragstarifs mit der Flexibilität vom Prepaid-Konzept verbinden soll.

Zusammen mit O2 bringt Tchibo einen neuen Tarif unter dem Namen „Komfort“ an den Start. Ab dem 17. November ist es Kunden damit möglich, ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz für 15 Cent die Minute zu telefonieren. Gespräche der Tchibo-Kunden untereinander sollen 5 Cent pro Minute kosten. SMS schlagen im Komfort-Tarif mit 19 Cent zu Buche. Als Grundgebühr muss der Kunde lediglich 2,95 Euro monatlich zahlen. Doch anstelle der üblichen 12 bis 24 Monate muss sich der Tchibo-Telefonierer im Komfort-Tarif lediglich für einen Monat binden. Die Preise sollen auch nach der Mehrwertsteuererhöhung in 2007 stabil bleiben.

Gleichzeitig bietet das Unternehmen drei neue Handymodelle an. Als Einstiegsgerät für 30 Euro gibt es das neue Kompakt-Handy 106. Das Model 404, ein Sliderhandy, ist für 50 Euro im Tchibo-Shop erhältlich. Das Siemens Klapp-Handy 206 kostet 90 Euro. Es wiegt 80 Gramm, verfügt über Farbdisplays und wird über eine 4-Wege-Navigationstaste sowie 2 Softkeys bedient. Das WAP- und GPRS-fähige Mobiltelefon verfügt über die Java-Version MIDP 1.0. Sollten Kunden mit den Tchibo-Handynmodellen unzufrieden sein, können sie die Mobiltelefone innerhalb von drei Monaten zurückgeben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1251985