1956660

Taxi-Fahrer protestieren gegen Uber und Co.

11.06.2014 | 15:23 Uhr |

Taxifahrer in Deutschland und aller Welt protestieren am Mittwoch gegen Online-Mitfahr-Dienste wie Uber. Sie sehen darin eine unliebsame Konkurrenz.

Am Mittwoch protestieren Taxifahrer in aller Welt gegen immer beliebter werdende Online-Dienste zur Personenbeförderung, wie etwa Uber Pop, Wundercar oder Lyft. "Deren wesentliches Merkmal", so der Vorwurf des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbands , sei "die Ausführung von Beförderungen in gewerblicher Form ist, ohne aber die dafür geltenden Regeln zu beachten."

An dem weltweiten Aktionstag beteiligen sich in Deutschland Taxifahrer in Berlin und Hamburg. Ähnliche Aktionen sind auch in London, Paris, Mailand, Madrid, Lissabon, Sao Paulo und Chicago geplant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1956660