200984

Tausende Kanäle mit digitalem Satelliten-Receiver

Bis zu 3000 Fernsehprogramme und bis zu 1000 Radioprogramme empfangen kann der Panasonic TU-HMS3. Seine Festplatte mit einer Kapazität von 120 Gigabyte reicht für etwa 65 Stunden Video oder bis zu 370 Stunden Radio-Musik in DVB-Qualität.

Der integrierte Festplatten-Videorecorder bietet eine TimeSlip-Funktion (andere Hersteller sprechen von Timeshift). Der Zuschauer ist jedenfalls nicht mehr an die Sendezeiten von TV und Radio gebunden, sondern kann eine Aufnahme bereits ansehen, während sie noch aufgezeichnet wird. Alternativ zu Timer-gesteuerten Aufnahmen kann man im Normabetrieb jederzeit eine Pause einlegen oder Szenen wiederholen. Möglich macht dies die "Pausing Live"-Funktion, die eine laufende Sendung ständig im Hintergrund aufzeichnet. Über die Rücklauf-Taste hat man Zugriff auf bis zu 60 Minuten zurückliegende Szenen.

Bereits 13 Sekunden nach dem Einschalten soll der TU-HMS3 das laufende Programm des zuletzt ausgewählten digitalen Satelliten-Fernsehsenders zeigen und der Sat-Receiver ist startklar fürs "Zappen". Nach weiteren 30 Sekunden ist auch die Festplatte des Harddisk-Recorders fit für ihren Einsatz. Nun kann man durch die elektronische Programmzeitschrift blättern oder eine vorher gespeicherte Sendung wiedergeben. Die Programm-Auswahl ist nicht nur durch Eintippen der Speicherplatz-Nummer möglich, sondern komfortabler über ein interaktives Menü.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200984