76546

T-Mobile verlängert Sperrfrist für Wechsel

15.07.2008 | 14:59 Uhr |

Zum 1. August überarbeitet T-Mobile für seine Neukunden die Konditionen für einen Tarifwechsel. Künftig ist der Umstieg in ein günstigeres Angebot erst nach zwölf statt wie bisher nach sechs Monaten möglich. Abhängig vom Tarif verlangt der Netzbetreiber eine Wechselgebühr bis 49,95 Euro. Immerhin bleibt die Restlaufzeit des Vertrages unverändert.

T-Mobile überarbeitet die Konditionen für Tarifwechsler: Ab dem 1. August steigt die Sperrfrist für Neukunden von sechs auf zwölf Monate, wenn sie in einen günstigeren Tarif wechseln möchten. Abhängig vom neuen Tarif verlangt der Betreiber eine Wechselgebühr bis 49,95 Euro, dagegen ist der Umstieg auf einen Tarif mit höheren monatlichen Kosten jederzeit kostenlos möglich. Ein Wechsel in die Tarife mit vergünstigtem Paketpreis ist nicht möglich. Eine weitere Ausnahme gilt für Kunden mit den Tarifen Relax, Basix und Max: Sie können in einen MyFaves oder Max Friends Tarif erst nach Ablauf der Mindestlaufzeit von 24 Monaten wechseln. Nach einem Umstieg gilt die Restlaufzeit des alten Vertrages.

Im April teilte o2 seine neuen Konditionen für einen Tarifwechsel mit. Die Kunden des kleinsten deutschen Netzbetreibers zahlen beim Umstieg in ein günstigeres Angebot 50 Euro, frühestens nach sechs Monaten kann gewechselt werden. Die preisliche Differenz zwischen den Tarifen spielt beim Downgrade keine Rolle, wie bei T-Mobile ist die Mindestlaufzeit von der Umstellung nicht betroffen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
76546