26350

1und1 streicht kostenlose Partnerflat

Der DSL-Anbieter 1und1 hat die Tarife für seine Handyflatrate geändert. Die Minutenpreise sind jetzt günstiger, dafür ist die Möglichkeit mit den Partnerkarten kostenlos zu telefonieren weggefallen. Bestandskunden können die Flatrates zu den alten Konditionen weiter nutzen.

1und1 hat die Konditionen seiner Handyflatrate geändert. Bestandskunden können sich entscheiden, ob sie wechseln oder lieber die alten Konditionen beibehalten möchten. Allerdings erhöht sich beim Wechsel die Vertragslaufzeit wieder auf 24 Monate. Neukunden müssen die aktuellen Konditionen buchen.

Mit der Handyflatrate, die im 16.000er Komplettpaket bereits enthalten ist und in den anderen DSL-Tarifen 9,99 Euro extra kostet, telefoniert man kostenlos ins deutsche Festnetz. Zusätzlich konnten die Kunden bis zu drei weitere SIM-Karten bestellen, zu denen sie auch kostenlos telefonierten. Diese Option fällt jetzt weg.

Dafür sinken die Preise für Gespräche in die Mobilfunknetze. Innerhalb der Community telefoniert man für 9,9 Cent pro Minute, Anrufe in andere Netze werden mit 19,9 statt wie bisher 29 Cent abgerechnet. Die Abfrage der Mailbox ist jetzt kostenfrei. Für Wenigtelefonierer sind sicherlich die Preise von simyo oder blau.de interessanter. Eine Minute in jedes Netz kostet bei ihnen gerade einmal 9,9 Cent. Für eine SMS verlangen sie ebenfalls nur 9,9 Cent, dagegen 19 Cent.

Der Preis für die mobile Internetnutzung wurde von 19 Euro je Megabyte auf 0,49 Euro gesenkt, was immer noch vergleichsweise teuer ist. Die Discount-Anbieter im Netz von E-Plus bieten das Megabyte für 24 Cent an. Auch Bildmobil , das genau wie das Netz von Vodafone nutzt, verlangt nur 35 Cent pro MB.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
26350